Automatische Legostein-Montieranlage

Aus HSHL Mechatronik
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einführung

Im Praktikum "Produktionstechnik" des 7. Semesters im Studiengang Mechatronik (Schwerpunkt "Global Production Systems") wurde im Wintersemester 2017 eine Anlage konzipiert, entwickelt und der Bau begonnen, die 2x4-Legosteine automatisiert nach Farbe sortieren, handhaben und zu einem Bauwerk zusammensetzen kann. Das Projekt wird anhand von 5 Kleingruppen á meist 2 Personen bearbeitet.

Ausgehend von einem Funktionsplan (Abb. 1) wurde am Ende des Semesters die Anlage fertiggestellt (Abb. 2). Diese besteht aus folgenden Komponenten:

Abb. 1: Funktionsplan
  1. Vibrationswendelförderer
  2. Ausschuss-Rutsche
  3. Pick-Alpha-Modul
  4. Ventilinsel
  5. Förderband
  6. Zahnriemenachse
  7. Linearachse mit Legosteinaufnahme
  8. Luftrutschen mit Sperre
  9. D-Sub-Adapter für die Verbindung zwischen der Ventilinsel und der SPS
  10. Greifer für die Legosteine
Abb. 2:Fertige Anlage mit Beschreibung der einzelnen Module

Leitung: Prof. Dr. Mirek Göbel

Im Rahmen des Praktikums entstandene Komponenten-Artikel

Fachthemen für die Kleingruppen

  1. Zuführung der Legosteine mittels Vibrationswendelförderer
  2. Förderung der Legosteine und Rücktransport in den Vibrationswendelförderer
  3. Sortierung/Pufferung der Legosteine und Übergabe an den Roboter
  4. Montage der Legosteine mit dem UR3-Roboter
  5. Steuerung der automatischen Legostein-Montieranlage

Strukturierung der Aufgabe

Die Aufgabe wurde mithilfe eines Funktionsplans strukturiert auf auf dieser Basis die o. g. Kleingruppen/Teams gebildet.

Funktionsplan Gesamt.jpg